bauer & bauer medienbüro
www.headwork.de Manufaktur für interaktive Medien [ seit 1993 ]

22. Mai 13

Integrierte Newsletterverwaltung im CMS

Oft gehen Newsletterversand mitsamt der Abonnentenverwaltung und die Nutzerhaltung der eigenen Website auseinander, da für die Verwaltung eines Newsletters meist eine separate Software verwendet wird. Ein gravierender Nachteil dabei ist die notwendige Synchronisierung der Abonnentendaten. Meldet sich ein Interessent über die Website an oder vom Newsletter wieder ab, muss die Newsletterverwaltung davon in Kenntnis gesetzt werden. Das erfordert erhöhten Abstimmungsaufwand bei der Einrichtung einer Synchronisierung und führt in vielen Fällen dazu, dass die An- und Abmeldungen nicht unmittelbar erfolgen - meist erkennbar an Hinweisen wie "Bitte beachten Sie, dass die Abmeldung 24 Stunden Zeit in Anspruch nehmen kann". Der Nutzer erhält dann im schlechtesten Fall noch weitere Newsletter bis die Abmeldung vollzogen wurde. 

Keine doppelte Datenhaltung

Es liegt also auf der Hand, keine doppelte Datenhaltung zu betreiben, sondern auf eine gemeinsame Datenbasis zurückzugreifen.

Bei Internetauftritten, die mit unserem CMS headwork® umgesetzt wurden, kommt an dieser Stelle das neu entwickelte Newsletter-Modul ins Spiel. Alle Abonnenten werden über die CMS-eigene Nutzerverwaltung gepflegt. Die flexible Gruppenverwaltung auf Rollenbasis erlaubt es, einen Nutzer beliebig vielen Newslettergruppen (und damit Zielgruppen) mit jeweils komplett eigenen Newslettern zuzuordnen. Auch bestehende Nutzer, sowohl Redakteure als auch Kunden mit eigenem Login, können flexibel eigenen Newslettergruppen zugeordnet werden.

Enge Verknüpfung von Newsletter und CMS-Daten

Die Erstellung eines Newsletters ist eine weitere Stärke der Integration in headwork®: Wie alle Seiten wird ein Newsletter direkt im Browser mittels WYSIWYG-Editor bearbeitet. Die inhaltliche Strukturierung ist dabei völlig frei. So können neben obligatorischem Text/Bild-Material auch automatisch erzeugte Listen (beispielsweise eine Übersicht über kommende Veranstaltungen) verwendet werden.

Mit Platzhaltern im Inhalt können dabei an beliebigen Stellen personalisierte Informationen eingefügt werden, die beim Versand automatisch je nach Empfänger mit auf ihn zugeschnittenen Daten gefüllt werden. Neben personalisierter Ansprache können dabei je nach Umfang der Persionalisierung auf der Website selbst auch sämtliche verknüpfte Informationen verwendet werden.

Da die Inhaltsbearbeitung direkt im Kontext des CMS stattfindet, bieten sich also sehr flexible Einsatzmöglichkeiten:

  • Verwendung von bestehenden Websiten-Inhalten im Newsletter (keine inhaltliche Redundanz) - oder umgekehrt
  • Verwendung von systemgenerierten Blöcken, z.B. Listen bestehender Inhalte des Webauftritts
  • Starke Personalisierung des Newsletters möglich, z. B. Einfügen von Nutzerdaten oder personalisierte automatisch erzeugte Listen
  • Platzierung des Newsletters im Webauftritt, z. B. für ein Newsletter-Archiv - auch für Nicht-Abonennten

Problemloser Massenversand

Der Versand ist ebenfalls denkbar einfach: Es muss lediglich ein bestehender Newsletter und die Zielgruppe(n) ausgewählt werden. Per Testversand kann der Newsletter noch einmal direkt an eine beliebige E-Mailadresse zur Überprüfung verschickt werden. Der eigentliche Versand findet dann entweder manuell angestoßen oder auch zeitgesteuert statt.

Das Verschicken der E-Mails über den Mailserver kann im Übrigen gedrosselt werden. Eine Einschränkung nach E-Mails oder Dateigröße pro Minute sorgt dafür, dass der Versand so auf jeden einzelnen Mailserver zugeschnitten werden kann, damit auch der Versand an eine extrem große Anzahl von Abonnenten keine Probleme verursacht.

Die Oberfläche gibt in Echtzeit Rückmeldung über den aktuellen Versandstatus des Newsletters. Bei jedem versendeten Newsletter wird ein Versendebericht mit allen Empfängeradressen (samt unzustellbaren E-Mails) sowie der versendeten HTML-Quellcode gespeichert. Damit kann jederzeit nachvollzogen werden, wer den Newsletter empfangen hat und welcher Inhalt dabei verschickt wurde.

Das Newslettermodul ist ein Add-On zu headwork® CMS.
Ausführliche Infos zu unserem CMS finden Sie auf der Produktwebseite headwork®.

 

  • headwork-cms