bauer & bauer medienbüro
www.headwork.de Manufaktur für interaktive Medien [ seit 1993 ]

22. Okt 13

20 Jahre bauer & bauer medienbüro

Das Fest der Feste

Am 10. Oktober war es soweit, wir haben zusammen mit einhundert-sechzig Gästen 20 Jahre Manufaktur für interaktive Medien gefeiert und das mit einem rauschenden Fest im Neuen Museum für Kunst und Design in Nürnberg. Ein Jahr Vorbereitung mündete in eine sechstündige Party mit anspruchsvollem Programm.

Eröffnet wurde der Abend mit Führungen durch die aktuelle Ausstellung "When now is minimal" mit Arbeiten bekannter Künstler wie Ai Weiwei, John Armleder und Sara Barker. Nach der offiziellen Begrüßung verzückte Stefan Haas aus Kolumbien mit seiner Theorbe und italienischer Barockmusik aus dem 16. Jahrhundert von Giovanni Gerolamo Kapsberger das Publikum.

Grusswort des Rates für bleibende Kunst

Dem Grußwort von Herrn Prof. Dr. Dr. Kurt Rudolph Braesicke, Rat für bleibende Kunst, Konstanz, charmant angekündigt von Frau Dr. Angelika Nollert, der Museumsdirektorin, folgte ein wunderbarer Solist der klassischen Gitarre aus Brasilien. André Simão spielte Werke von Garoto, Paulo Bellinati und Marco Pereira.

In der Zwischenzeit hatte Lukas Taschler sein Atelier im Quellkollektiv auf Quelle mit dem Museum vertauscht und nahm Pinsel, Kreide Acrylfarbe und manchmal Tusche & Feder und porträtierte unsere Gäste.  Auf seiner Couch herrschte den ganzen Abend über Gedränge und einige seiner Arbeiten sind hier unter seiner Webadresse zu sehen.

Grafik in der Tasse

Barista Luzia Taschler zeigte als mehrfache Preisträgerin bei Welt- und Europameisterschaften eine Disziplin, die flüchtig das Auge und nachhaltig den Gaumen erfreut. Als Designbüro freuten wir uns über Grafik in der Tasse - nämlich der Kunst nur mit Milch wunderschöne Formen in die Crema eines vorzüglich bereiteten Kaffees zu zeichnen. Kaffee selbstverständlich aus Brasilien in einer Sonderröstung.

Jörg Paetzke und sein Team vom Café Arte sorgten für ein kulina-risches Intermezzo mit würzigen Gaumenfreuden. Unter dem Motto Curry, Samba & Champagner bestritten er und sein Team den ersten Teil mit ausgesuchten Currymischungen von drachenscharf bis fruchtigmild und der passenden Wurst dazu.

Authentischer Samba & Choro aus Rio de Janeiro

Anschließend erreichte der Abend seinen Höhepunkt mit dem Auftritt unseres Stargasts aus Rio de Janeiro. Der wunderbare unvergleich- liche Meister des Samba und Choro Zé Paulo Becker überquerte exklusiv für uns den Atlantik und entzündete ein Feuerwerk brasilianischer Rhythmen auf seiner Gitarre. Im zweiten Teil unterstützte ihn Vila Brasil - vier brasilianische Musiker in der klassischen Chorobesetzung mit Elisa Goritzki - Flauta, Ricardo Hintemann - Pandeiro, Fernando Mattoso - Violão Sete Cordas und Frederico Henning - Bandolim.

Nach dem Fest erreichten uns viele Mails unserer Gäste, die einen außergewöhnlichen Abend erlebt hatten. Wir freuen uns sehr über so viel positives Feedback und danken an dieser Stelle noch einmal allen die zum Gelingen dieses einmaligen Events beigetragen haben.

 

 

  • manufaktur für interaktive medien